Bericht: 1. Wellheimer AOK-Firmenlauf



1. Wellheimer AOK-Firmenlauf und Lauf der Schulen

5,5 km durch das Wellheimer Urdonautal am Mittwoch, 20. Mai 2015


Wellheim (pso) Die erste Auflage des AOK Firmenlaufs und Lauf der Schulen in Wellheim war ein voller Erfolg. 170 Erwachsene und etwa 50 Kinder ließen sich auch von eher durchwachsenem Wetter nicht davon abhalten, ihre jeweiligen Strecken von 400 m, 800 m, 1200 m und 5,5 km im schönen Urdonautal zu absolvieren. Pünktlich zum Start des Kinderlaufs hatte Petrus ein Einsehen und tauschte Regen gegen Sonnenschein.

AOK Firmenlauf und Lauf der Schulen in Wellheim Start Kinder

Neben Organisator Peter Pister von der Spielvereinigung Wellheim-Konstein, Bürgermeister Robert Husterer und Landrat Anton Knapp, dessen Behördenteam „Kreisläufer“ mit „76 Hax‘n“ die stärkste Mannschaft stellte, begrüßte auch Christof Suttner von der AOK-Direktion Ingolstadt alle Anwesenden. Er freue sich, bei diesem historischen Moment dabei sein zu dürfen. Seine Vision sei, „beim 10. Firmenlauf 10.000 Teilnehmer begrüßen zu können“.

Präsentator Klaus Benz aus Neuburg hatte in gewohnt humoristischer Manier viel Freude am Mikro und feuerte die Teams und Einzelläufer mit witzigen Sprüchen und Kommentaren zusätzlich an. Dabei stand der Spaß an der Bewegung im Vordergrund, eine offizielle Zeitnahme gab es nicht. Schnellster war Roland Rigotti, der die 5, 5 km sehr zügig in 20 Minuten absolvierte.

Für die meisten Teilnehmer mit 38 Läufern wurde die Delegation der „Kreisläufer“ aus dem Landratsamt in der „Sparkasse Eichstätt Sonderwertung“ mit einem Firmenessen im Gasthof Jurahöhe in Hard belohnt, gefolgt von 19 Aktiven von Omnicares „Reif und Zackig“, die in der Pizzeria Da Romano in Wellheim schlemmen dürfen. Gutscheine gab es auch für die 17 Teilnehmer der AOK.

Den originellsten Auftritt lieferten die „Wasserdichten“ von der Wasserwacht Ortsgruppe Wellheim mit Bademütze, Taucherbrille und Schwimmpuffern sowie die Nassenfelser Gymnastik Abteilung "Flying Ballooons", deren Ballons nicht, wie von manchen vermutet, mit Helium, sondern mit Puste gefüllt waren. In der Kategorie schönste T-Shirts überzeugten die Wellheimer Damen "Die Walkie Talkies", die Kliniken im Altmühltal mit der Gruppe „Super Nurse“ und die Gemeinde Hepberg mit ihrem Team „Hard Work“.

AOK Firmen und Lauf der Schulen in Wellheim Kostüme

Stolze 80 Jahre Altersunterschied gab es zwischen der ältesten Teilnehmerin, der 82jährigen Gerdi Riedelsheimer, und der jüngsten Läuferin Celina mit gerade einmal 21 Monaten. Moderator Benz freute sich außerdem über „gelebte Integration“ durch die begeisterte Teilnahme einiger junger Flüchtlinge aus Afghanistan.

Durch das Engagement der Nassenfelser sportbeauftragten Lehrerin Christine Wisgott ging der Preis für die teilnehmerstärkste Schule nach Nassenfels. Die Wellheimer Schule konnte ihren Heimvorteil leider nicht nutzen. „Aber das können die Kinder wieder wettmachen, wenn es am 10. Juli den 2. Lauf der Retter und Helfer zugunsten der Helfer vor Ort gibt“, motivierte Pister die Schüler aus Wellheim bereits jetzt.

Pister freute sich über die rege Beteiligung: „Ich denke es hat alles gepasst, der Anfang dieser noch jungen Veranstaltung ist gemacht.“ Er dankte zum Abschluss allen Helfern der Spielvereinigung, der Marktgemeinde, des Tourismusvereins und der Feuerwehr sowie den Organisatoren und Sponsoren der AOK, des Aktiv Parks und der Sparkasse.

 

 





Wir danken für die Unterstützung:

Sponsor Audi BKK

Sponsor Augsburger Allgemeine Sponsor Unsinn Fahrzeugtechnik Sponsor Gebrüder Wöhrl Stadtmarketing Neuburg Sponsor Kosmetik Faces Sponsor Vital Plus Studios

Sponsor Volksbanken Raiffeisenbanken Sponsor MBDA Sponsor Münsinger Sponsor InterSport Dünstl